BODENSEE FRAUENLAUF UND DER ÄLPLER MIT DABEI!

Rein in die Laufschuhe und los geht’s! Ca. 4.000 laufbegeisterte Frauen und Mädchen trafen sich am 2. Juni zum Lauf-Event des Jahres von Lochau nach Bregenz. Und wer war zum ersten Mal mit dabei? Unser Älpler-Sprudel höchstpersönlich! Nicht ohne Grund gingen unsere sieben Mädels im Älpler-Dress ab wie die Raketen!

Bei der 9. Auflage des Bodensee-Frauenlaufs war nicht nur die Stimmung heiß. Beinahe 30 Grad hielten die Teilnehmerinnen nicht davon ab, schon beim Warm-up super gelaunt zu sein. Unter dem Motto „Ohne Frauen läuft nichts!“ kämpften sich Hobbysportlerinnen, Hausfrauen, Omas und Mütter mit Babys im Kinderwagen über die fünf oder zehn Kilometer-Strecke. So viel Zuschauer wie noch nie feuerten die Läuferinnen begeistert an. Teams im orangen Tütü, Mädels mit rosa Haarschleifchen, als heiße Bienen oder waschechte Älplerinnen verkleidet – allen war anzusehen, dass Laufen glücklich macht!

Wer eine Extra-Portion Motivation brauchte, war am Älpler-Stand bei der Frauenlaufmesse auf der Werkstattbühne in Bregenz genau richtig! Hier sorgte unser Älpler-Team für gute Stimmung und die gratis Älpler-Kostproben für einen fantastischen Energieschub! Am Älpler-Glücksrad gab’s tolle Preise zu gewinnen – unter anderem den Älpler Sprudel und eine Führung durch unsere Bergbrennerei Löwen mit Verkostung! Wer das verpasst hat, kann uns natürlich trotzdem jederzeit in Au besuchen. Übrigens: Hier oben, wo die Uhr ein bisschen langsamer tickt und die Luft ein bisschen frischer ist schmeckt der Älpler gleich doppelt so gut! Die ausgesuchten Wiesenblumen und Wiesenkräuter aus den Alpen, dazu das reine Bergquellwasser machen den Älpler Sprudel zu einem ganz besonderen Erfrischungsgetränk!

Wer am Ende beim Frauenlauf am Stockerl stand? Das spielt eigentlich keine Rolle! Denn hier ging es nicht um Pokale oder Sekunden, sondern darum, die Begeisterung für’s Laufen mit anderen zu teilen. Muskelkater oder Blasen an den Füßen waren im Ziel schnell vergessen, wenn man sich glücklich in den Armen lag. Denn am Ende waren alle Siegerinnen.

Und dennoch sind wir mächtig stolz auf unser Älpler-Sprudel-Team, das sich tapfer geschlagen hat! Bravo Mädels! Lea Riem erzielte sogar den unglaublichen Rang 19 in der Gesamtwertung! Und nächstes Jahr, wenn’s wieder heißt „Ohne Frauen läuft nichts!“, sind wir vom Älpler-Sprudel-Team wieder dabei – das steht fest!